Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten (siehe Versandinformation)

Ihr Warenkorb ist leer.

» Marken  » Herbertz 

Herbertz Jagd-Taschenmesser mit Hirschhorn-Schalen

€ 121,00- Stueck
Menge  
Bestell-Nr. 258411
Verfügbarkeit ab Lager
Herbertz Jagd-Taschenmesser mit Hirschhorn-Schalen

Ein Muss für jeden Jäger ist dieses vierteilige Jagdmesser mit seinen echten Hirschhorn-Schalen und den Klingen aus dem Hochleistungsstahl AISI 440 A. Dieser bietet eine Rockwellhärte von 56-58 HRC und ist selbstverständlich rostfrei. Ein kräftiges Sägeblatt, eine große Klinge, eine Aufbrechklinge und ein praktischer Korkenzieher lassen keine Wünsche offen.

Heftlänge 11 cm - Klingenlänge 9 cm - Gewicht 156 g

Über die Härte von Klingenstählen finden Sie hier Informationen.

Versandkosten pro Sendung: Deutschland € 5,95, Europa € 16,00, andere Länder € 32,00

Das könnte Sie auch interessieren

Puma Jagd-Taschenmesser Nr. 210211 mit 3 Klingen

Puma Jagd-Taschenmesser Nr. 210211 mit 3 Klingen

Neben der Klinge aus rostfreiem Stahl 1.4110 stehen eine doppelgezahnte Säge und ein praktischer Korkenzieher zur Verfügung.

ArtNr. 308211

Lieferzeit: ca. 3 Tage

€ 145,00  - Stueck

Puma Taschenmesser Nr. 212930 'Jagdmesser III'

Puma Taschenmesser Nr. 212930 'Jagdmesser III'

Der Lock-Back-Mechanismus sorgt für eine sichere Arretierung der Klinge bei der Arbeit.

ArtNr. 328809

Lieferzeit: zur Zeit nicht lieferbar

€ 153,00  - Stueck

Herbertz Jagd-Taschenmesser mit Aufbrechklinge und Korkenzieher

Herbertz Jagd-Taschenmesser mit Aufbrechklinge und Korkenzieher

Für die große Klinge kommt rostfreier Hochleistungsstahl 440 A mit einer Härte von 56-58 HRC zur Anwendung, die anderen Werkzeuge bestehen aus ebenfalls rostfreiem 420er Stahl.

ArtNr. 258211

Lieferzeit: ca. 3 Tage

€ 102,00  - Stueck


UNSERE PARTNER


WEITERE INTERESSANTE  SEITEN

  Tipps und Listungen

SERVICE


 +49 7231 168282 Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
8-11.30 | 13.30-17 Uhr

SCHMÜCKENDE UND GOLDENE SCHMUCKIDEEN



______________________


© 2018 | Praesente | von Alfred Wittenauer, Pforzheim